Home|Tag: cls
  • teaser_PPCkundentreffen2024_672w

PPC Kundentreffen 2024 – jetzt anmelden

Schwerpunkt Steuern und Anforderungen des § 14a EnWG: Das bietet das PPC Kundentreffen 2024 und wappnet Sie für die Herausforderungen in Ihrem Tagesgeschäft. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz als Kunde oder Partner am 11. und 12. Juni 2024 beim PPC Kundentreffen in Mannheim.

2024-04-30T14:18:03+00:0029.04.2024|

Premiere gelungen – Light + Building 2024

Nach sechs Tagen und unserem Erstauftritt als Aussteller mit einem neuen Standkonzept, das auffiel und gefiel, können wir festhalten: Die Frankfurter Light + Building war eine Wucht! Die über 2.100 Aussteller und mehr als 150.000 Besucher sind eine Zahl, welche man in den thematisch weitläufigen Messehallen über die gesamten Tage spüren konnte. In diesem Messemonument für alle Themen in und um Gebäude- und Lichttechnik, wollten wir uns mit unserem Premierenauftritt einen Kontrapunkt setzen.

2024-03-20T15:01:26+00:0020.03.2024|

Drei inspirierende Tage – E-world Energy & Water 2024

Die E-world Energy & Water 2024 in Essen ging am Donnerstag 22.02. mit Rekordzahlen zu Ende, nachdem die letzten Jahre etwas ruhiger waren. Die Messe war bunt, gut besucht und so gut gebucht, wie schon lange nicht mehr - sie verzeichnete einen Ausstellerrekord mit 923 Ausstellern aus 30 Nationen sowie rund 30.000 Fachbesuchern. Die Gänge waren voll, die Messestände waren gut frequentiert und die Terminkalender der Aussteller waren prall gefüllt, was erneut bestätigt, dass die Branche im Aufbruch ist.

2024-03-12T11:35:46+00:0005.03.2024|

Die Hauskraftwerkexperten von E3/DC und SMGW-Vorreiter PPC stellen §14a Bereitschaft erfolgreich auf die Probe

Seit dem 1. Januar 2024 sind neue Anforderungen in Kraft, die sich aus dem novellierten § 14a des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) ergeben. Für die Hauskraftwerke von E3/DC, deren integriertes Energiemanagementsystem und für die interoperable iMSys-Landschaft von PPC konnten Experten beider Unternehmen in Tests nachweisen, dass Anwender nicht nur die neuen Anforderungen des § 14a erfüllen, sondern künftig weitere marktbezogene sowie netz- und systemdienliche Anwendungen nutzen können.

2024-02-08T15:56:24+00:0008.02.2024|

Projekt WARAN heizt der Wärmewende ein und digitalisiert das Fernwärmenetz

Während die Digitalisierung im Strom-Sektor bereits an Fahrt aufgenommen hat, fährt die Wärmewelt noch auf Sicht. Es fehlt an Transparenz in Nah- und Fernwärmenetzen, Steuerungsmöglichkeiten zur Flexibilisierung sowie der integrierten Gesamtsicht auf Strom und Wärme. Im Rahmen des Forschungsprojekts WARAN streben EWE NETZ, BTC, wesernetz Bremen, swb Erzeugung, be.storaged, SWR AG, die FfE und PPC an, diese Themen der kommunalen Wärmeversorgung bei der Sektorkopplung und Digitalisierung durch eine einheitliche und standardisierte iMSys-Infrastruktur voranzutreiben.

2024-01-30T11:14:13+00:0025.01.2024|

TR-5 verabschiedet

Die BSI TR-03109-5 wurde durch das BMWK finalisiert. Die TR-5 gewährleistet Nutzern (Endkunde/Betreiber) des SMGWs Interoperabilität an der CLS-Schnittstelle zu anderen Komponenten, welche nachgelagert Wärmepumpen, Wallboxen oder Batteriespeicher steuern. Ebenso beschreibt sie die Sicherheit bei Anwendungen im HAN des SMGW als Teil der Umsetzung des §14a EnWG.

2023-12-13T15:11:07+00:0013.12.2023|

Direktvermarktung über iMSys: Interoperable marktdienliche Steuerung

Steuerbare Anlagen sind einer der entscheidenden Hebel für die erfolgreiche Energiewende. Schließlich kann auf große, bisher unerschlossene Flexibilitäten im Netz zurückgegriffen werden, um dezentrale Erzeuger und volatile Verbrauchsspitzen möglichst verlustfrei miteinander zu verzahnen. Dabei müssen Prosumer von Anfang an nicht nur netzdienlich eingebunden, sondern auch über marktdienliche Steuerungsmöglichkeiten mitgenommen werden. Synergien von Hardware, Software und Infrastruktur sind mitentscheidend für die erfolgreiche, kosteneffiziente Umsetzung der Direktvermarktung. Diese Anforderungen waren Ausgangspunkt zur Zusammenarbeit zwischen Swistec, Next Kraftwerke, MeterPan und PPC.

2023-09-15T14:39:44+00:0018.09.2023|

So sieht 1:n in der Praxis aus – co.met bindet in Saarbrücken 21 Parteien über ein Smart Meter Gateway an

Ein skalierbarer Rollout braucht die Möglichkeit mehrere Zähler über ein Smart Meter Gateway anbinden zu können. Dass Datenempfang und Weitergabe hierbei die gleichen Qualitäts- und Sicherheitsstandards aufweisen können wie in der Einzelanbindung, ist entscheidend. Der Vorteil der neuen "1:n-Lösungen": sie funktioniert drahtlos mit über 50 Zählern und somit ohne aufwendige Verkabelung per RS485.

2023-08-24T10:47:50+00:0023.08.2023|
Anfahrt
Kontakt
Newsletter