Kontakt Kontakt +49(0)621/40165-100

Kontaktformular

Neue Tarifanwendungsfälle für Netz und Endkunden

Nach der ersten BSI-Zertifizierung hat PPC die Weiterentwicklung der SMGW-Software und Implementierung neuer Tarifanwendungsfälle (TAFs) nahezu abgeschlossen. Dabei lassen wir wertvolle Praxiserfahrungen aus dem Betrieb in die Weiterentwicklung einfließen. Die rezertifizierte Software kann vom Gateway-Administrator per Remote-Update auf die bereits installierten Geräte aufgespielt werden.

Zertifiziertes LTE Smart Meter Gateway

TAF9/10 sichern Netzbeobachtbarkeit

Die Nutzbarkeit des SMGWs für die Beobachtbarkeit des Netzes und die Erkennung von kritischen Netzzuständen wird durch neue TAFs ermöglicht. Neben den bereits verfügbaren TAFs 1, 2, 6 und 7 werden TAF 9 für die Ist-Einspeisung von Erzeugungsanlagen und TAF 10 für die Übermittlung von Netzzustandsdaten bald verfügbar sein. Die große Bedeutung des SMGWs für die Netzüberwachung im Kontext der aktuellen Ausgestaltung des §14a EnWG und die Erkennung von kritischen Netzzuständen wird hierdurch noch deutlicher. TAF 9 und TAF 10 verbessern die Möglichkeit des Netzmonitorings und damit auch für die Feststellung und Prognose von Netzengpässen, sodass diese frühzeitig identifiziert und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden können. Damit bilden sie auch die Grundlage für das Konzept der bedingten/unbedingten Leistungsbereitstellung im Rahmen des neuen §14a Konzeptes. Unsere SMGW sind damit “§14a ready”.

TAF14 liefert Mehrwerte für den Letztverbraucher

Mit der Bereitstellung des neuen TAF 14 (“Hochfrequente Messwertbereitstellung für Mehrwertdienste”) wird auch die Attraktivität des SMGWs für den Letztverbraucher vergrößert. Mit diesem Anwendungsfall können Messstellenbetreiber ihren Kunden die Visualisierung von hochaufgelösten Daten und darauf aufbauenden Dienstleistungen anbieten. Dabei können die Daten hochfrequent an den Externen Marktteilnehmer übertragen werden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter

Jetzt Anmelden
Schließen