Kontakt Kontakt +49(0)621/40165-100

Kontaktformular

Netzüberwachung leichtgemacht

Die starke Zunahme dezentraler Anlagen, die Strom aus erneuerbaren Energiequellen in das lokale Verteilnetz einspeisen, geht mit einem erhöhten Bedarf an Steuerung und Überwachung einher. Durch fluktuierende Stromeinspeisung kann die Netzstabilität negativ beeinflusst und die Versorgungssicherheit gefährdet werden. Daher ist die detaillierte Erfassung des Netzzustandes im Nieder- und Mittelspannungsbereich unabdingbar, um Anlagen- und Netzstörungen frühzeitig zu erkennen. Bisher waren jedoch oftmals teure Messverfahren notwendig, die nur Momentaufnahmen erfassen. So besteht die Gefahr, dass kritische Netzzustände, schleichende Veränderungen oder Defekte bei Kundenanlagen zu spät erkannt werden.

Einsatz der BPL-Technologie

Durch den Einsatz der Breitband-Powerline-Technologie und Freuquenzanalysen der Datenübertragung können Zustände von Verteilnetzen und den angeschlossenen Anlagen kontinuierlich analysiert werden. Kritische Netzzustände im Nieder-/Mittelspannungsbereich werden frühzeitig erkannt und absehbare Störungen im Netz und bei Kundenanlagen können vermieden werden.

Mit dem Sensor LTE-BPL-Modem 4NQ können folgende Spannungswerte am Installationsort (im Straßenverteiler, in der Trafostation oder im Gebäude) kontinuierlich gemessen werden:

  • Spannungen
  • Phasenwinkel zwischen den Spannungen
  • THD (Total Harmonic Distortion)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter

Jetzt Anmelden
Schließen