Kontakt Kontakt +49(0)621/40165-100

Kontaktformular

Effizientes SIM-Karten-Management im Rollout

Auf den metering days 2018 präsentierten PPC und Vodafone die gemeinsam entwickelten zukunftsfähige Mobilfunklösungen für den Rollout:

  • Geringer Kostenaufwand durch volle Unterstützung von IPv6 von Beginn an
  • Hohe Erreichbarkeit durch National Roaming in alle Mobilfunknetze
  • Bei Zuteilung oder Änderung der IP-Adresse wird der GWA über ein IC-Event nach FNN-Vorgaben über die jeweils aktuelle IP-Adresse informiert
  • SMGW über Wake-Up Call in allen Technologien (GPRS/LTE und BPL) auch nach längerer Inaktivität erreichbar
  • Entwicklung von QoS-Methoden für Priorisierung zwischen SMGW und Gateway-Administration
  • Die Vodafone M2M Plattform (GDSP) und das PPC Netzwerk-Management-System (NMS) bieten umfassende (API-)Services für automatisierte Konfiguration, Reporting und proaktive Fehlereingrenzung

Optimierter Prozess für das SIM-Karten-Management vorgestellt

In Zusammenarbeit mit der Vodafone GmbH hat PPC einen optimierten Prozess für das SIM-Karten-Management im Smart Metering Rollout entwickelt. Im Mittelpunkt stehen dabei die effiziente Integration der SIM-Karten in den Produktions- und Lieferprozess von Smart Meter Gateways.

Die WAN-Anbindung der Smart Meter Gateways über Mobilfunk ist weit verbreitet. PPC und Vodafone haben diese in ausgiebigen Testverfahren getestet. Bisher haben Messstellenbetreiber die hierfür benötigten SIM-Karten oft selbst in die Geräte einstecken und in Betrieb nehmen müssen. Gemeinsam mit Vodafone hat PPC einen optimierten SIM-Karten-Management-Prozess entwickelt, der wesentlich effizienter abläuft. Der Prozess sieht vor, dass Netzwerk-Provider wie Vodafone SIM-Karten ohne kundenspezifische Konfiguration an PPC liefern. Die SIM-Karten werden dann bereits während der SMGW-Produktion eingesetzt. Bei der Nutzung von embedded industrial SIM-Karten werden diese im Inneren des SMGWs verlötet und so zum festen Gerätebestandteil. Nach der Fertigung und einem Funktionstest konfiguriert PPC die verbauten SIM-Karten dann über die Vodafone IoT-Plattform auf den kundenspezifischen APN. Der SMGW-Kunde erhält schließlich zusammen mit dem elektronischen Lieferschein Informationen zu den eingebauten SIM-Karten. Über die kundeneigene Vodafone IoT-Plattform kann der Messstellenbetreiber die SIM-Karten nach dem Einbau der SMGWs selbstständig verwalten und überwachen. Über die Weboberfläche können beispielsweise Tarife hinterlegt, Karten gesperrt oder Alarme zentral definiert werden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter

Jetzt Anmelden
Schließen