Verteilnetz2020: Verbesserung der Aufnahmefähigkeit und Netzqualitätssicherung

Motivation

Mit dem zunehmenden Ausbau der erneuerbaren Energien stoßen die Mittel- und Niederspannungsverteilnetze vor allem in den ländlichen Bereichen an ihre Aufnahmegrenzen. Probleme mit der Spannungshaltung und Betriebsmittelüberlastungen sind die Folge.

Aufgabenstellung

„Verteilnetz 2020“ forscht an der Verbesserung der Aufnahmefähigkeit und Sicherung der Verteilnetzqualität. Hierfür wollen die Projektpartner verschiedenste, bislang nicht verfügbare Betriebsmittel entwickeln. Zentraler Bestandteil des Projektes ist die Integration dieser Betriebsmittel mit einem Kommunikationssystem in ein übergreifendes, automatisiertes Regelungssystem (Leittechnik), um das optimale Zusammenwirken sicherzustellen. Als Kommunikationssystem dient PPCs Breitband-Powerline-Technik.

Die zu entwickelnden innovativen Betriebsmittel sind ansteuerbare und regelbare Einspeiser und Wechselrichter, die die Spannung halten oder Wirkleistung und Blindleistung regeln können. Ansteuerbare, dezentrale Stromspeicher sollen unter Prognose von Verbrauch und Erzeugung einen kostenoptimalen Betrieb ermöglichen. Intelligente, ansteuerbare und multifunktionale Längsregler werden in Ortsnetzstationen und als Strangregler unter anderem zur Spannungshaltung und zur Kompensation von Netzstörungen dienen.

Vorgehensweise

Zunächst wird das Zusammenwirken simuliert und dann in einem Labortest untersucht. Auf diesen Erfahrungen aufbauend soll das gesamte System in einem Feldversuch im Verteilnetz des beteiligten Netzbetreibers, der Infra Fürth GmbH, erprobt.

PPC ist für das Teilprojekt „Kommunikationstechnik“ und damit für die Bereitstellung einer zuverlässigen, kostenorientierter Kommunikationsinfrastruktur mit niedrigen Latenzzeiten im Testgebiet zuständig. Im Vordergrund steht die Weiterentwicklung der Breitband-Powerline-Technik, zum Beispiel hinsichtlich der dynamischen Anbindung verschiedener Arten von Betriebsmitteln.

Projektpartner und Förderung

Das Projekt Verteilnetz 2020 ist Teil der Förderinitiative Zukunftsfähige Stromnetze. Das Projekt ist zum 01.08.2014 gestartet und hat eine Laufzeit bis 31.01.2018. Das Projektvolumen beträgt ca. 5,4 Millionen Euro, das BMWi fördert das Vorhaben mit rund 3,1 Millionen Euro.

Projektteilnehmer:

Link zur Projektwebseite: www.verteilnetz2020.de