Regelbarer Ortsnetztransformator (RONT)

Die Einspeisung erneuerbarer Energien ins Niederspannungsnetz erzeugt oft erhebliche Spannungsschwankungen und kann lokal sogar zur Verletzung des zuläs-sigen Spannungsbandes führen.

Um dies beherrschen zu können, müssen die Netzzustandsdaten dezentral durch Sensorik im Verteilnetz fortlaufend erfasst werden.
Diese Informationen werden dann zur Regelung der Ortstation genutzt.

Sollwertabweichungen werden so dezentral durch regelbare Ortsnetztransformatoren (RONT) automatisch auf den Sollwert hoch oder runtergeregelt. So wird eine gleichbleibende Qualität im Netz gesichert und Netzinvestitionen vermieden.

PPC bietet mit der Breitband-Powerline-Technik die beste Kommunikationstechnologie für den Betrieb von RONTs:

  • Bei BPL sind IKT und Netzleittechnik vollständig unter Kontrolle des Netzbetreibers
  • Hohe Bandbreite und niedrige Latenzzeiten von BPL ermöglichen die Echtzeit-Übertragung und eine auch für weitere Anwendungen skalierbare robuste Datenübertragung auf dem Niederspannungsnetz.