Saudi Electricity Company

In Jeddah/KSA unterliegen die Mittelspannungsnetze einer hohen Netzlast (>90%). In einer Machbarkeitsstudie mit Installation sollte aus diesem Grund die Stationsüberwachung ermöglicht werden, mit dem Ziel, auf zeitweise und kurzfristige Netzüberlastungen adäquat zu reagieren. Dies wurde in Jeddah durch die 11kV-Mittelspannungskoppler von PPC in Verbindung mit speziellen Mittelspannugnsmodems erreicht. Mithilfe von Mittelspannungs-Powerline bei einer Reihe von Trafostationen wurde so das Monitoring des Netzes sichergestellt.
In einem weiteren Aspekt der Zusammenarbeit mit SEC wurde überprüft, inwieweit sich das Netz für Smart Metering eignet. Verschiedene Haushalte wurden deshalb mit Stromzählern von Landis+Gyr Masar (Typ ZMD 310) ausgestattet. Über die RS485 Schnittstellen konnten die Daten in Echtzeit ausgelesen und visuallisiert werden. Breitband-Powerline ermöglichte somit die Zählerfernauslesung der elektronischen Zähler.

Saudi Electricity Company (SEC)
Die Saudi Electricity Company wurde im April 2000 von der Vereinigung aller örtlichen Elektrizitätsgesellschaften gegründet. SEC ist eine Aktiengesellschaft, die im Tadawul All-Share Index notiert ist. Eigentümer des Unternehmens sind das Königreich Saudi-Arabien mit 74.3% und die Erdölfördergesellschaft Saudi Arabian Oil Co. (ARAMCO) mit 6.9%; die übrigen Aktien befinden sich in Streubesitz. SEC beschäftigt 27.782 Mitarbeiter (Stand Juni 2011).