MVV Energie AG und das Forschungsprojekt Modellstadt Mannheim

Auch nach der Ausgründung aus der MVV Enerige AG genießt PPC eine stabile Partnerschaft zum Energieversorger. Durch diese Zusammenarbeit haben wir die einzigartige Möglichkeit, das komplette Stromnetz einer Großstadt mit über 300.000 Einwohnern für unsere Technologietests mit zu nutzen und so unsere Produkte unter natürlichen Bedingungen zu testen und zu optimieren. So haben wir über 125.000 Haushalte an das größte Breitband-Powerline-Netz in Europa angeschlossen. Insgesamt vernetzt unsere Technologie bereits heute über 300.000 Haushalte in Deutschland, Europa und dem Mittleren Osten.
Unsere Projekte mit der MVV Energie AG betreffen vorwiegend die Bereiche Smart Metering und Smart Grids. Hierunter fällt nicht nur die Sparte Strom, sondern auch Wärme, Gas und Wasser. Zusätzlich werden Anwendungen mit einbezogen, die nicht zum Versorgungssektor gehören, wie beispielsweise Videoüberwachung an Bahnhöfen. Unser Hauptprojekt mit der MVV Energie AG ist derzeit die Modellstadt Mannheim (moma).
Modellstadt Mannheim ist ein Forschungsprojekt im Rahmen des E-Energy Förderprogramms der Bundesregierung. In drei Phasen testen die neun Konsortialpartner in Mannheim und Dresden das Stromnetz der Zukunft schon heute. Zentrale Punkte sind, wie erneuerbare Energien optimal integriert werden können und wie die Stadt als Energiespeicher fungieren kann. Partner des Forschungsprojektes Modellstadt Mannheim sind neben PPC auch MVV Energie AG, IBM u.a.
Für das bisher sehr erfolgreiche Forschungsprojekt liefert PPC das Kommunikationssystem: Mit BPL wird das Stromnetz im gesamten Stadtgebiet zu einer IP-basieren Echtzeit-Kommunikationsplattform, die alle Haushalte, dezentralen Erzeuger und Messgeräte miteinander verbindet. Insgesamt 3.000 Haushalte werden mit Anwendungen zur intelligenten Bedienung von Haushaltsgeräten ausgestattet und an das „Smart Grid“ angeschlossen. Die Daten werden verschlüsselt transportiert und zum einen über ein passwortgeschütztes Webportal dem Endkunden und zum anderen dem Energieversorger MVV Energie zur Verfügung gestellt. Dabei wurde gezeigt, dass das BPL-System größere Datenmengen für verschiedene Zwecke verarbeiten kann. So werden die Informationen jederzeit für den Kunden bereitgestellt und gleichzeitig kann der Energieversorger häufige Abrechnungen (z.B. monatlich) erstellen.
Dynamische Kundentarife spielen bei moma eine zentrale Rolle. Diese richten sich nach der Verfügbarkeit von Erneuerbaren Energien und sollen den Kunden motivieren, seinen Verbrauch auf die Zeiten zu verlegen, zu denen viel Strom aus Sonne, Wind etc. zur Verfügung stehen. Lesen Sie mehr

Die MVV Energie Gruppe ist mit einem Jahresumsatz von 3,4 Mrd Euro und rund 6.000 Beschäftigten das größte börsennotierte Stadtwerke-Netzwerk in Deutschland.